News

Rot-Grünes WAHLFEST

Aus dem Präsidium

30 Sekunden

30 Sekunden

Trittst im Morgenrot daher … SUDOKU Horoskop [mehr]

Die SP Stadt Bern unterstützt das Asylreferendum und bereitet die Nachfolge des Co-Präsidiums vor

Aus dem Präsidium, Medienmitteilung

Die Mehrheit der Geschäftsleitung der SP Stadt Bern hat sich an ihrer heutigen Sitzung dafür ausgesprochen, das Referendum gegen die Revision des Asylgesetzes zu unterstützen. Zudem empfiehlt sie der Hauptversammlung einstimmig, Edith Siegenthaler und Stefan Jordi als neues Co-Präsidium zu wählen.
Weiter

30 Sekunden

30 Sekunden

  • Ein Gutschein macht noch keinen Kita-Platz
  • SUDOKU
  • Horoskop
<media 5042 _blank - "SONSTIGES, Ausgabe3.jpg">[mehr]</media>

Volksvorschlag zum Kita-Reglement

Familie, Kinder, KiTa

Mit 1555 beglaubigten Unterschriften wurde am Montag der Volksvorschlag zum Kita-Reglement "Betreuungsgutscheine ja - aber fair!" eingereicht. Damit wehrt sich die SP zusammen mit den Gewerkschaften und weiteren Parteien gegen höhere Tarife in den Kitas und eine Privatisierung der städtischen Kitas, die von den bürgerlichen Parteien beschlossen wurden.
Weiter

30 Sekunden

30 Sekunden

  • Verkehr-te Welt
  • SUDOKU
  • Horoskop
[mehr]

30 Sekunden

30 Sekunden

  • Suchst du noch oder wohnst du schon in Bern?
  • SUDOKU
  • Horoskop 30sekunden
[mehr]

Stadt für alle statt für wenige: SP Delegiertenversammlung und Fest im Bierhübeli

Aus dem Präsidium, Abstimmungs- und Wahlempfehlung

Die SP hat an der heutigen Medienkonferenz den Auftakt für die heisse Wahlkampfphase gemacht. Die beiden Kandidierenden für die Exekutive, Ursula Wyss und Alex Tschäppät, haben erklärt, weshalb sie mit der jeweils anderen Person in Zukunft die Politik der Stadt Bern gestalten möchten; das Co-Präsidium mit Flavia Wasserfallen und Thomas Göttin hat die Wahlplattform und die Wahlziele präsentiert und erläutert, weshalb der Wahlslogan „Stadt für alle statt für wenige“ für einmal zweckentfremdet wurde: „Fest für alle“ hiess das Motto diesen Sonntag im Bierhübeli. Keine langen Polit-Reden, Risotto für alle und vor allem das musikalische Programm mit Tomazobi und Stiller Has waren die Haupttraktanden. Anlässlich der kurzen Delegiertenversammlung, die im Rahmen des Festes durchgeführt wurde, haben die Delegierten einstimmig die Ja-Parole zum Produktegruppenbudget 2013 der Stadt Bern beschlossen.
Weiter

Wyss und Tschäppät gemeinsam unterwegs für Bern

Abstimmungs- und Wahlempfehlung, Medienmitteilung

Heute Morgen fuhren die beiden Gemeinderatskandidierenden der SP, Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Nationalrätin Ursula Wyss mit zwei roten Rikscha-Taxis beim Zytglogge vor. Unter dem Motto „unterwegs für Bern“ wirbt die SP Stadt Bern auf den Rikschas bis zu den Wahlen mit dem Duo Tschäppät/Wyss.
Weiter

Freude beim Wohnen, Bedauern bei den Lohnreglementen

Aus dem Präsidium, Medienmitteilung

Die SP Stadt Bern ist erfreut, dass die Vorlagen Stöckacker und Warmbächliweg klar angenommen worden sind, welche den Weg frei machen zu neuen Wohnüberbauungen. Sie bedauert die Ablehnung der Teilrevision von Personal- und Entschädigungsreglement.

Die Teilrevision von Personal- und Entschädigungsreglement stellte aus Sicht der SP eine ausgewogene Vorlage dar. Die damit verbundene Kumulation von Vorbehalten von ganz links und rechts sowie von Grundsatzfragen dürfte jedoch wesentlich zur Ablehnung geführt haben. Gleichzeitig dürfte sich auch das in der Debatte um die Abzockerinitiative feststellbare Unbehagen gegen hohe Mangerlöhne bei den Banken auf die Lohndiskussion in der Stadt ausgewirkt haben. Die SP wird sich weiterhin für gute Arbeitsbedingungen der öffentlichen Angestellten und für die Wertschätzung der politischen Arbeit einsetzen.

Neben den erfreulichen Resultaten bei den wohnpolitischen Vorlagen nimmt die SP Stadt Bern auch das Ja zur Agglomerationskommission mit Genugtuung zur Kenntnis. Diese bietet ein wichtiges Instrument für den Dialog mit den Nachbargemeinden.