Wechsel in der SP/JUSO-Fraktion des Stadtrats

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 29. Mai 2012 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Beat Zobrist hat seinen Rücktritt aus dem Stadtrat per 7. Juni 2012 bekannt gegeben. Nach über 11 Jahren parlamentarischer Tätigkeit will er sich einerseits auf seine beruflichen Tätigkeiten konzentrieren und andererseits mehr Freizeit gewinnen.

Mit dem Rücktritt von Beat Zobrist verliert die SP/JUSO-Fraktion einen engagierten und erfahrenen Politiker. Zobrist sass seit Januar 2001 für die SP/JUSO-Fraktion im Stadtrat; 2005 präsidierte er die damalige Budget- und Aufsichtskommission des Stadtrates. Beat Zobrist hat sich in den Themen Umwelt, Verkehr, Sport, Recycling, Kultur und in der Behindertenpolitik einen Namen gemacht. Politische Erfolge erzielte er etwa bei der Rettung des Kulturlokals „La Cappella“, dem realisierten Radstreifen im Bollwerk, bei der Sanierung des Lorrainebades oder mit seinem Einsatz für autofreie Tage. Mit Nachdruck forderte Zobrist zudem ein Gestaltungskonzept für das Gebiet Bollwerk/Schützenmatte und die Umsetzung des Verkehrskompromisses in der Berner Altstadt. Die Nachfolge von Beat Zobrist tritt Bettina Stüssi an. Die gelernte Primarlehrerin und Hotelière/Restauratrice HF ist verheiratet und hat zwei Kinder. Stüssi ist Präsidentin der SP Bern-Ost und Mitglied der Geschäftsleitung der SP Stadt Bern. Politisch wird sich Bettina Stüssi hauptsächlich auf die Themen Bildung, Familie, Verkehr konzentrieren. Die SP/JUSO-Fraktion freut sich auf das neue Mitglied.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare