Wichtige Weichenstellung für bezahlbare Wohnungen

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 05. November 2021 - Viererfeld/Mittelfeld, Wohnen, Medienmitteilung

Die SP Stadt Bern begrüsst die vom Gemeinderat verabschiedete Abstimmungsvorlage für die weitere Entwicklung des Viererfelds und des Mittelfelds. Durch die Abgabe im Baurecht wird es möglich sein, langfristig Einfluss auf die Stadtentwicklung zu nehmen. Auf dem Viererfeld sollen 50 Prozent und auf dem Mittelfeld mindestens 50 Prozent der anrechenbaren Wohnfläche dem gemeinnützigen Wohnungsbau vorbehalten sein. Die Abgabe an gemeinnützige Wohnbauträger ist für die SP unerlässlich. Nur so können bezahlbare Wohnungen entstehen, wie es die SP/JUSO-Fraktion unter anderem in der interfraktionellen Motion «Günstige Neubauwohnungen garantieren» fordert.

Die SP Stadt Bern begrüsst die gemeinderätliche Abstimmungsvorlage für die weitere Entwicklung des Viererfelds und des Mittelfelds, welche der Stimmbevölkerung voraussichtlich am 15. Mai 2022 vorgelegt wird. Um diese wichtige Weichenstellung vorzunehmen, braucht es eine Aufstockung des 2016 genehmigten Kredits von 71,8 Mio. auf 196,4 Mio. Franken zur weiteren Projektierung und Realisierung der Arealentwicklung. 8,8 Prozent dieses Betrags werden über die Steuern finanziert. Die restlichen Mittel werden den gebührenfinanzierten Sonder­rechnungen Stadtentwässerung und Entsorgung + Recycling, der Spezialfinanzierung Abgeltung Planungs­mehrwert sowie der Sonderrechnung des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik entnommen. Aus Sicht der SP ist dies eine lohnende Investition in die Zukunft der Stadt Bern.

Für bezahlbaren Wohnraum und eine nachhaltige Stadtentwicklung
Die SP begrüsst die Abgabe der einzelnen Quartier-Bausteine im Baurecht. Dies ermöglicht es, langfristig Einfluss auf die Stadtentwicklung zu nehmen und dabei von den Baurechtszinsen zu profitieren. Auf dem Viererfeld sollen 50 Prozent und auf dem Mittelfeld mindestens 50 Prozent der anrechenbaren Wohn­fläche dem gemeinnützigen Wohnungsbau vorbehalten sein. Die SP unterstützt die Abgabe an gemeinnützige Wohnbauträger. Damit auf diesen Baufeldern möglichst günstige Wohnungen entstehen, hat die SP/JUSO-Fraktion am 21. Oktober 2021 die inter­fraktionelle Motion «Günstige Neubau­wohnungen garantieren» eingereicht. Motionärin Edith Siegenthaler ist denn auch zuversichtlich: «Die Arealentwicklung Viererfeld/Mittelfeld ist eine Chance, um eine Vielzahl an bezahlbaren, neuen Woh­nungen zu schaffen. Bezahlbarer Wohnraum ist in der Stadt Bern nämlich nach wie vor Mangel­ware.» Baurechtnehmer*innen sind für die erste Etappe bereits gesetzt, darunter die «Hauptstadt­genossen­schaft». Aus­drücklich begrüsst die SP auch, dass sich die Stadt Bern die Möglichkeit offenhält, auf dem Viererfeld/Mittelfeld selbst gemeinnützige Wohnbauprojekte zu realisieren.

Neuer Kommentar

0 Kommentare